Severin Rauch

Über Severin Rauch

Der Weilheimer Severin Rauch ist hauptberuflich Schlagzeuger aus Leidenschaft. Als mehrfacher Preisträger von „Jugend jazzt“ und ehemaliges Mitglied im Landes-Jugendjazzorchester Bayern (1999 – 2008) blickt er bereits auf eine steile Musikerkarriere zurück.

Nicht nur seine vielen Tourneen und Auftritte, sondern auch seine Ausbildung, ließen ihn kreuz und quer über den Globus reisen. Er studierte Schlagzeug am Konservatorium Amsterdam, an der Musikakademie Basel (Bachelor) und an der Kunstuniversität Graz (Master).

Er ist in sehr vielen Musikprojekten wie Monobo Son, Trio Ny Batteri, Joscha Arnold Quintett, Andreas Böhlen Band, Jonas Winterhalter Big Band tätig und spielt mit diesen Formationen bis zu 100 Konzerten im Jahr.

Vielen Weilheimern ist er auch als Drummer bei Johannes Enders, Timothy Auld oder Dub a la Pub bekannt.

Um sein umfangreiches Wissen und langjährige Erfahrung mit anderen teilen zu können, unterrichtet er Schlagzeug an der Musikschule Füssen, und wird ab Januar 2016 dies auch in der Klangfabrik weiter geben.

Mein Motto: „Präzision, Genauigkeit und Disziplin – und das alles mit einer großen Portion Spaß“ Ein guter Schlagzeuglehrer sagt einem, woran man arbeiten sollte, damit es besser wird; aber der Spaß darf dabei nicht fehlen! Mein Ziel ist es auch, den Schüler so zu motivieren, dass er von alleine übt um ein guter Musiker zu werden, und die Lust dabei behält. Wenn man mal schlecht drauf ist, da ist so ein Schlagzeug perfekt; da kann man Dampf ablassen als Ausgleich. Oder wenn man Hausaufgaben macht und lernt, kann man zwischendrin Schlagzeug spielen und bekommt den Kopf wieder frei. Am allermeisten verbinde ich Musik und Tanz, denn es gehört einfach zusammen. Tanz gibt es fast nicht ohne Musik. Als Schlagzeuger ist es mein Job, dass der Groove so stark ist, dass die Leute gar nicht anders können, als sich zu bewegen. Das finde ich so spannend in der Klangfabrik: Man spielt in einer Band und trifft auf ausgebildete Tänzer, bekommt mit, dass die Tänzer auf die Musik reagieren oder bekommt ein Feedback, und sei es nur: „Die Bassdrum ist zu leise, wir können nicht ordentlich tanzen“, dann macht das alles auf einmal einen Sinn.

Vertretungslehrer Schlagzeug
Vertretungslehrer Percussion